Zum Schluss…

31.12.2014, geschrieben von Barbara

Der letzte Tag des Jahres und somit auch das letzte Mal die

Chocolate Chip 3/4 Chevron Ribbon
Chocolate Chip 3/4″ Chevron Ribbon

Price: 10,95 € 8,21 €
Essentials Hardware Clips
Essentials Hardware Clips

Price: 6,95 € 5,21 €
Festive Paper-Piercing Pack
Festive Paper-Piercing Pack

Price: 9,50 € 7,13 €
Fun Flower Punch by Stampin' Up!
Fun Flower Punch

Price: 20,95 € 15,71 €
Hearts a Flutter Framelits Dies
Hearts A Flutter Framelits Dies

Price: 27,95 € 20,96 €
Large Scallop Edgelits Die
Large Scallop Edgelits Die

Price: 9,50 € 7,13 €
Marina Mist 3/4 Chevron Ribbon
Marina Mist 3/4″ Chevron Ribbon

Price: 10,95 € 8,21 €
Top 10 Photo Book Template Digital Download
Top 10 Photobook Template – Digital Download

Price: 12,95 € 7,77 €

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Neue Jahr 2015 !  Bleibt gesund und lasst uns weiterhin gemeinsam Freude haben am Basteln, Quatschen und Lachen !

Es grüßt und umarmt euch alle eure

Barbara

 

Infos für die letzten Tage des Jahres

28.12.2014, geschrieben von Barbara

Das Jahr 2014 neigt sich seinem Ende zu und 2015 steht in den Satrtlöchern…

Ich möchte euch heute noch einige wichtige Infos mit auf die letzen Jahre geben. Ich habe sie mir rot im Kalender angestrichen, damit ich sie wirklich immer vor Augen habe:

  1. Der Herbst-Winterkatalog läuft am 05. Januar ab. Bitte bestellt rechtzeitig letzte Wünsche aus diesem Katalog, da viele Produkte dann nicht mrht erhältlich sein werden.
  2. Ab dem 06. Januar `15 ist der neue Frühling-Sommerkatalog 2015 gültig.
  3. Ab dem 06. Januar `15  läuft die  Aktion zum Jahresanfang, nämlich die Sale-A-Bration ( SAB )
    • Hier kann sich jeder , der für 60 € Stempel und ähnliches aus den aktuellen Katalogen bestellt, ein Gratisprodukt aus dem Flyer der SAB Broschüre zusätzlich und frei wählen
    • Den Frühlings-Sommer-Katalog und die SAB Broschüre könnt ihr gern bei mir bestellen, ich sende sie euch zu
  4. In den nächsten Tagen werde ich immer wieder ein paar Ideen mit diesen neuen Produkten zeigen 
  5. Ab dem 06. Januar 2015 wird dann der Frühling-Sommerkatalog wie auch der SAB-Flyer hier auf der Homepage veröffentlicht.
  6.  Ihr könnt euch immer noch zu meinem 1. Bastelworkshop im Neuen Jahr anmelden.

Ort:  16866 Kyritz, Leddiner Weg 31

Datum:  17.1.2015

Uhrzeit:  16 – 18 Uhr

Unkosten: 12€, darin sind alle Materialien, ein Sanck und Getränke enthalten

Anmeldung:  Am Besten über das Kontaktformular oder meine mail Adresse: stempelweib-barbara@web.de

 

Einen schönen Abend wünscht euch

Barbara

Vergessen

25.12.2014, geschrieben von Barbara

So kurz vor Jahresende habe ich von einigen Leuten in und rund um KYRITZ Anfragen bekommen, was denn eigentlich STAMPIN UP genau ist.

Für diese Interessierten und alle, die begeisterte Bastler sind, möchte ich am 17.1.2015 eine KENNENLERNRUNDE bei mir zu Hause veranstalten. Wir werden gemeinsam basteln und ich werde euch Stampin up vorstellen. Freut euch auf eine lustige Runde, die Freude am Basteln bringt und gleichzeitig das Kennenlernen Gleichgesinnter.

Also bitte schon mal vormerken und vor allem vorher anmelden, denn die Plätze sind begrenzt.

Ort:  16866 Kyritz, Leddiner Weg 31

Datum:  17.1.2015

Uhrzeit:  16 – 18 Uhr

Unkosten: 12€, darin sind alle Materialien, ein Sanck und Getränke enthalten

Anmeldung:  Am Besten über das Kontaktformular oder meine mail Adresse: stempelweib-barbara@web.de

Also, ich freue mich auf euch, aus Kyritz und rund rum !!

Eure Barbara

 

 

Verspätet, aber von Herzen

25.12.2014, geschrieben von Barbara

Nun habe ich mein gestriges Türchen erst heute geöffnet, aber es hat sich gelohnt…. es vwar voller schöner Bilder.

Erst einmal möchte ich allen meinen Lesern schöne Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr  2015 wünschen.  Ich wünsche allen einwenig Ruhe und Erholung in dieser so schnell laufenden Zeit, das Zusammensein mit lieben Menschen, nette Gespräche und natürlich Zeit, Zeit, Zeit für Dinge, die mal in Ruhe erledigt werden müssen.

Und ich wünsche uns allen weiterhin viel Freude am Werkeln mit Stampin up, einen Austausch von Ideen und Kommentaren.

Und hier kommt meine Bilderflut vom Heiligen Abend, an dem alle zu Hause waren, die mir am Wichtigsten sind: mein Mann, meine beiden Mädchen und zum 1. mal der Mann meiner ältesten Tochter als Schwiegersohn. Schön wars.

DSCI1549   DSCI1551

DSCI1557    DSCI1550

Ich mache jetzt eine kleine Blogpause und melde mich erst im Neuen Jahr wieder. Lasst es euch gut gehen und bleibt mir treu.

Liebe Grüße

Eure Barbara

Hübsche Notizblöcke

23.12.2014, geschrieben von Barbara

Auf verschiedenen Seiten fand ich zahlreiche Vorschläge für aufgebrezelte Kellnerblöcke. <ich fand diese Ideen sehr ansprechend, einfach hübsch, und habe heute mal 2 ausprobiert, die ich in mein heutiges  Türchen legte. Schaut mal hier:

DSCI1542

DSCI1541   DSCI1544

Die Kellnerblöcke habe ich bei Ebay gekauft, gleich nen ganzen Schwung. Ideen , diese zu verarbeiten habe ich genug, lasst euch überraschen.

Für Heiligabend ist alles vorbereitet: der Kartoffelsalat ist fertig, der Kuchen gebacken, die Geschenke eingepackt und die Kinder sind da. Der Baum steht, wird aber, wie jedes Jahr. erst morgen geschmückt.

Ich freu mich und morgen schließt sich dann auch mein Adventskalender. Ich hoffe, ich konnte einiges Schöne schriftlich mitteilen. Leider bekam ich keinen Kommentar, aber der Besuch zählt…!

Bis Morgen

Eure Barbara

Guten Appetit

22.12.2014, geschrieben von Barbara

Meine Familie und ich lieben Bratapfelkuchen. Und ich verrate euch was: der geht nicht nur im Winter…!

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

300 Gramm Mehl
200 Gramm Butter
100 Gramm Zucker
2 Eigelb
1 TL Backpulver
getrocknete Hülsenfrüchte zum Vorbacken

Für die Füllung:

1 Kilogramm Äpfel (klein, gleichmäßig groß, etwa 8 Stück)
2 EL Zitronensaft
5 EL Heidelbeer – oder Preiselbeerkompott
200 Gramm Marzipan Rohmasse
3 Eier
75 Gramm Zucker
300 Gramm Schmand
½ Päckchen Vanille Puddingpulver
2 EL Aprikosenkonfitüre

Zubereitung:
Für den Mürbeteig:
Mehl, Butter, Zucker, Eigelb und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 30 Minuten kalt stellen. Eine Hälfte Teig ausrollen. Den Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform (Ø 26 cm) damit auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Restlichen Teig zu einer etwa 70 cm langen Rolle formen und an den Rand der Form drücken. Teig mit Backpapier auslegen und die Form mit Hülsenfrüchten füllen. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
Für die Füllung:
Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher herausstechen. Äpfel mit Zitronensaft beträufeln und mit Preiselbeerkompott füllen. Beide Apfelöffnungen mit etwa einem haselnussgroßen Stück Marzipan verschließen. Äpfel in eine Auflaufform setzen. Springform mit dem Teig auf der mittleren Einschubleiste, Äpfel auf ein Rost auf dem Boden des Backofens zusammen etwa 20 Minuten backen. Papier und Hülsenfrüchte vom Teigboden entfernen. Ofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 schalten. Noch 10 Minuten backen. Eier, Zucker und restliche Marzipan-Rohmasse cremig schlagen (eventuell den Stabmixer nehmen, wenn das Marzipan Klümpchen bildet). Schmand und Puddingpulver unterrühren.Den Tortenboden aus dem Ofen nehmen, die Bratäpfel mit einem Pfannenwender auf den Teigboden setzen. Den Marzipanguss vorsichtig um die Äpfel gießen. Kuchen weitere 60 Minuten bei gleicher Hitze backen. Eventuell mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Aprikosenkonfitüre glatt rühren und auf den heißen Kuchen streichen. Abkühlen lassen.

Viel Spass beim NAchbacken und GUTEN APPETIT wünscht euch
Barbara

Der kleine Schlauberger

21.12.2014, geschrieben von Barbara

Ab und an überkommen mich die Erinnerungen an die Zeit, als die Kinder noch klein waren, die Wunschzettel immer länger wurden und schon Wochenlang vorher – heimlich – Weihnachtsgedichte eingeübt wurden.

Eins dieser Gedichte versteckt sich hinter meinem heutigen Türchen.

Der kleine Schlauberger

Was schenk‘ ich der Mutti zu Weihnachten bloß?

Ein ganzer Stoß
von Malzetteln fliegt im Zimmer umher –
aber Malen ist schwer!
Da wollt‘ ich was ausschneiden
aus buntem Papier,
aber die beiden Häuschen hier
sind schief und krumm –
wie dumm!
Was könnt‘ ich denn noch?
Ein Lied könnt‘ ich singen,
aber’s wird nicht recht klingen,
ein hübsche Gedicht?
Doch dann kann ich’s nicht
und bleib stecken,
da necken
sie mich und lachen drüber,
ach, lass‘ ich’s lieber!
Ein bisschen größer müßte ich sein,
da fiel‘ mir bestimmt was ein…
Jetzt weiß ich’s: Ich rufe die Mutti an
und sage, hier spricht der Weihnachtsmann,
ich brumme ganz tief, am Telefon
geht das schon,
und in Muttis Büro,
die staunen nur so
und merken nicht,
wer da wirklich spricht!
Ich frag‘ sie nach ihren Wünschen aus,
da kriege ich ganz bestimmt was ‚raus.
Sie sagen immer, ich sei noch zu klein:
Man muss nur ein richtiger Schlauberger sein!
lena foellbach
Einen schönen Wochenanfang wünscht euch
Barbara

SAB 2015

20.12.2014, geschrieben von Barbara

Ich hab mich schon gefragt, wann es mal wieder Zeit ist für ne neue Anleitung, und ich hab die Antwort: Heute !

Ich habe ein neues Stempelset aus der SAB – Broschüre ausprobiert, und hier ist die Kurzanleitung;

Die Kärtchen sind 7,5 x 7,5 cm groß, ich habe sie in Brombeermousse geschnitten  Das Stück in Flüsterweiß ist 6,5 x 6,6 cm groß, ich habe es aud die Grundkarte geklebt.

Der Kreis in Brombeermousse wurde mit der 1 3/4 Zoll  Stanze ausgestanzt, der in Flüsterweiß mit der 1 3/4 Zoll Stanze.

Auf den kleineren Kreis stempelte ich die Glühbirne aus dem neuen Set MEIN LICHTBLICK, die Birne malte ich in gelb aus. Aufgeklebt habe ich diesen Kreis mit einem Abstandshalter am unteren Rand des größeren Kreises, sieht einwenig wie Deko aus den 70ger Jahren aus.

Über den aufgeklebten größeren Kreis stempelte ich den Spruch aus dem Stempelset.

Auch das Fähnchen ist mit im Set, ich stempelte und stanzte und brachte es mit Abstandshalter an  ( die Position finde ich noch nicht optimal, da muss ich  noch variieren )

DSCI1537

DSCI1528

DSCI1530   DSCI1531

So,die Bilder sagen alles, was nicht zu verstehen war. Morgen werkel ich noch mehr davon, in anderen Farben und in Variation mit dem Fähnchen

Einen schönen Abend wünscht euch allen

Barbara

 

Lecker, Lecker, Lecker

19.12.2014, geschrieben von Barbara

So, der letzte Arbeitstag für dieses Jahr ist geschafft. Das ist ein super tolles Gefühl, denn das heißt jetzt auch 2 Wochen frei und Zeit zum Basteln. Meine TO DO Liste ist endlos und ich freue mich auf einige neue Projekte. Darüber aber später mehr.

Das Jahr wird immer beendet mit einer kleinen Kaffeeerunde, zu der immer jeder etwas mitbringt. Meine Bekannte hatte ein Glas mit, deren Inhalt  zwar sehr  köstlich war, aber von der Deko her langweilig aussah. Da  brauchte ich das Rezept,und ich habe es, denn meine Bekannte hat es aus der Kochshow – Topfgeldjäger -.

Zu Hause angekommen, schaute ich gleich im Internet nach, fand es und weiß nun, was ich morgen mache: Schokoladenlebkuchen – Kuchen im Glas.

Mir fehlen noch einige Geschenke, und diese Süßigkeit im Glas bietet sich, hübsch dekoriert, regelrecht zum Verschenken an.

Zutaten:

30 g Mehl
30 g Zucker
2 Eier
2 Eigelb
90 g Kuvertüre (dunkel)
90 g Butter
2 TL Lebkuchengewürz
1 Zitrone
2 EL Butter und
2 EL brauner Zucker zum Ausfetten der Gläser

Zubereitung:

Die Einmachgläser (oder die Marmeladengläser ) mit der Butter ausstreichen und mit dem braunem Zucker bestreuen. Die Kuvertüre und die Butter in eine kleine Schüssel geben und  über einem Wasserbad schmelzen.Die Eier und die Eigelbe in einer weiteren Schüssel gut mit einem Schneebesen verrühren, den Zucker und das Mehl dazugeben und kurz mit einem Stabmixer durchmixen. Die geschmolzene Schokolade mit der Eiermasse mischen und mit dem Lebkuchengewürz und einer Prise Zitronenabrieb abschmecken. Anschließend den Kuchenteig in die vorbereiteten Gläser füllen (dabei die Gläser nur zu etwa zwei Drittel befüllen, da der Teig beim Backen etwas aufgeht) und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft, je nach Größe der Gläser, etwa zehn Minuten backen und anschließend sofort servieren.
Tipp: Die Gläser lassen sich auch gut bereits am Vortag vorbereiten und befüllen, sodass der Kuchen vor dem Servieren nur noch kurz gebacken werden muss. Der rohe Teig hält sich in mit Deckeln verschlossenen Gläsern etwa zwei Tage im Kühlschrank und eignet sich so auch hervorragend als Mitbringsel.

Auf der Seite von den Topfgeldjägern findet ihr noch mehr tolle Rezepte, ich bin seit heute Fan und werde bestimmt einiges ausprobieren. Macht ihr mit?

Liebe Grüße

Barbara

Neuer Liebling

18.12.2014, geschrieben von Barbara

Hinter meinem heutigen Türchen versteckt sich mein derzeitiger Liebling – eine Wasserfallkarte.

Eine Bekannt wollte eine besondere Geburtstagskarte haben, in einem anderen Design und Format als die, die man kaufen kann. Ich stöberte im Netz nach neuen Ideen und blieb bei dieser Art Karte hängen. Ich hatte sie ja schon desöfteren gesehen, jetzt musste sie auch probiert werden.

Meine ersten beiden waren mir einfach zu bunt und zu viel des Guten, einfach nur überladen. Manchmal steh ich ja auch auf solche Dinge, aber diese sollte -gediegener – sein. Also noch mal eine probiert und …

Voila, das ist sie. Ich bin so begeistert, dass schon weitere in Arbeit sind, in anderen Farben, im gleichen Design.

DSCI1515    DSCI1518

Und sie ist wirklich nicht schwer zu werkeln. Erst wollte ich mich nicht rantrauen, weil ich den Schwierigkeitsgrad sehr hoch einschätzte. Aber ich kann es jedem nur sagen: traut euch, das Ergebnis belohnt die Arbeit !

Eure Barbara