Lecker, Lecker, Lecker

19.12.2014, geschrieben von Barbara

So, der letzte Arbeitstag für dieses Jahr ist geschafft. Das ist ein super tolles Gefühl, denn das heißt jetzt auch 2 Wochen frei und Zeit zum Basteln. Meine TO DO Liste ist endlos und ich freue mich auf einige neue Projekte. Darüber aber später mehr.

Das Jahr wird immer beendet mit einer kleinen Kaffeeerunde, zu der immer jeder etwas mitbringt. Meine Bekannte hatte ein Glas mit, deren Inhalt  zwar sehr  köstlich war, aber von der Deko her langweilig aussah. Da  brauchte ich das Rezept,und ich habe es, denn meine Bekannte hat es aus der Kochshow – Topfgeldjäger -.

Zu Hause angekommen, schaute ich gleich im Internet nach, fand es und weiß nun, was ich morgen mache: Schokoladenlebkuchen – Kuchen im Glas.

Mir fehlen noch einige Geschenke, und diese Süßigkeit im Glas bietet sich, hübsch dekoriert, regelrecht zum Verschenken an.

Zutaten:

30 g Mehl
30 g Zucker
2 Eier
2 Eigelb
90 g Kuvertüre (dunkel)
90 g Butter
2 TL Lebkuchengewürz
1 Zitrone
2 EL Butter und
2 EL brauner Zucker zum Ausfetten der Gläser

Zubereitung:

Die Einmachgläser (oder die Marmeladengläser ) mit der Butter ausstreichen und mit dem braunem Zucker bestreuen. Die Kuvertüre und die Butter in eine kleine Schüssel geben und  über einem Wasserbad schmelzen.Die Eier und die Eigelbe in einer weiteren Schüssel gut mit einem Schneebesen verrühren, den Zucker und das Mehl dazugeben und kurz mit einem Stabmixer durchmixen. Die geschmolzene Schokolade mit der Eiermasse mischen und mit dem Lebkuchengewürz und einer Prise Zitronenabrieb abschmecken. Anschließend den Kuchenteig in die vorbereiteten Gläser füllen (dabei die Gläser nur zu etwa zwei Drittel befüllen, da der Teig beim Backen etwas aufgeht) und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft, je nach Größe der Gläser, etwa zehn Minuten backen und anschließend sofort servieren.
Tipp: Die Gläser lassen sich auch gut bereits am Vortag vorbereiten und befüllen, sodass der Kuchen vor dem Servieren nur noch kurz gebacken werden muss. Der rohe Teig hält sich in mit Deckeln verschlossenen Gläsern etwa zwei Tage im Kühlschrank und eignet sich so auch hervorragend als Mitbringsel.

Auf der Seite von den Topfgeldjägern findet ihr noch mehr tolle Rezepte, ich bin seit heute Fan und werde bestimmt einiges ausprobieren. Macht ihr mit?

Liebe Grüße

Barbara

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>