Ich habe Namenstag

4.12.2015, geschrieben von Barbara

DSCI0840

Am 04. Dezember 2015 wird der Barbaratag gefeiert, welcher auch als Sankt Barbara bekannt ist. Es handelt sich hierbei um einen Gedenktag zu Ehren der heiligen Barbara von Nikomedia in Kleinasien. Der Barbaratag gilt seit dem zweiten Vatikanischen Konzil nicht mehr als gebotener Gedenktag und wurde somit aus dem Heiligenkalender gestrichen, da die Existenz Barbaras historisch nicht gesichert ist. Ihrer Beliebtheit hat dies jedoch nicht geschadet: Weltweit feiern zahlreiche Gläubige den Barbaratag.Ein fester Brauch am Barbaratag ist das Abschneiden und ins Wasser stellen von Zweigen eines Obstbaumes. Meistens handelt es sich dabei um einen Kirsch- oder Apfelbaum. Diese Zweige sollen bis Heiligabend blühen und damit die dunkle Winterzeit etwas aufhellen. Laut Volksglauben bringen die blühenden Barbarazweige außerdem Glück im kommenden Jahr. Dieser Brauch entstand aufgrund der Legende, der zufolge Barbara auf dem Weg ins Gefängnis an einem Zweig hängen blieb. Diesen stellte sie ins Wasser und am Tag, an dem sie zum Tode verurteilt wurde, blühte der Zweig auf.

Barbara gilt als die Schutzheilige aller, die mit Pulver arbeiten, darunter auch Bergleute. Diese feiern noch heute in allen Bergwerken und Stollen der westlichen Welt die Barbarafeier. Dabei wird der Schutzpatronin gedacht und in manchen Regionen eine Grubenlampe als Weihleuchte vor ihrem Bildnis angezündet. Barbara ist zudem die Schutzpatronin der Feuerwehrleute, Steinmetze, Zimmerleute, Gefangenen und Sterbenden. Sie gilt auch als eine der vierzehn Nothelfer und damit als Heilige der katholischen Kirche, die als Schutzpatrone im Gebet angerufen werden können.

Die Entstehung des Barbaratags geht auf eine Legende aus dem dritten Jahrhundert zurück. Dort heißt es, dass Barbaras Vater sie zu ihrem eigenen Schutz in einen Turm einsperrte. In diesem ließ sie ein drittes Fenster einbauen, um der Heiligen Dreifaltigkeit zu gedenken. Da Barbara sich weigerte, sich von ihrem christlichen Glauben abzuwenden, klagte ihr Vater sie an und ließ sie verfolgen. Sie fand Schutz in einem Felsspalt, der sich vor ihr öffnete, wurde aber schließlich gefunden und ins Gefängnis gebracht. Barbara wurde schließlich von ihrem eigenen Vater enthauptet.

Der Text „Barbaratag“ wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.
Barbaratag: Die Geschichte der heiligen Barbara. In der Wohnung treiben die Barbarazweige auch im Winter neue Knospen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Wir hören und lesen uns morgen wieder.
Eure Barbara

3. Dezember – 3. Türchen

3.12.2015, geschrieben von Barbara

Mach hoch dir Tür…, ich mache es nur auf, nämlich das 3. Türchen meines Blog – Adventskalenders.

DSCI0834

Dahinter steckt meine diesjährige Lieblings – Weihnachtskarte, die ich mir bei Irene abgeschaut habe. Dort findet ihr auch eine super tolle und verständlich Anleitung.

Ich hebe diese Karte in verschiedenen Farben gewerkelt, Auf den Bildern seht ihr rot und hellblau – die schönsten für mich.

DSCI0733

Insgesamt habe ich 20 Karten zum Verschenken gebastelt.

Das Schreiben und Verschicken von Karten ist für mich ein MUSS. Ich weis doch, wie ich mich selbst freue, wenn bei mir ne Karte eintrudelt. Für mich bedeutet so eine Karte aber auch eine Wertschätzung der anderen Person.

Und weil ich euch als meine Blog – Leser auch wertschätze,habe ich mir für die Advents – und Weihnachtszeit eine kleine Aktion ausgedacht: Jeder von euch, der mir bis Heiligabend eine Karte schickt, bekommt von mir eine zurück geschickt. Also: schreibt eure Adresse deutlich rauf und schon bald könnt auch ihr vielleicht eure aufgehängte Kartengirlande um eine schöne Karte vergrößern.

Schreibt an:  BARBARA FULDE

                          Leddiner Weg 31

                          16866 Kyritz

Am 24.12.. zum Ende meines Blog – Adventskalenders, verlose ich, nach dem Zufallsprinzip, unter allen eingeschickten Karten dieses Stempelset:

DSCI0838

Ich freue mich auf hoffentlich viele Karten von euch!

Hier noch einige Bilder meiner Lieblingskarten:

DSCI0734       DSCI0739

DSCI0743

Und morgen habe ich NAMENSTAG!

Barbara

 

2. Türchen meines Kalenders

Heute öffne ich für euch das 2. Türchen meines Blog – Adventskalenders.

DSCI0823

Am Wochenende waren wir bei meiner älteren Tochter zum Kaffee eingeladen. Sie versprach mir eine Überraschung, die dann aber auf sich warten ließ. Es gab Käsekuchen, und der war echt lecker. Als ich nach der Überraschung fragte, zeigte sie mir ein Kuchenrezept.

Wie jetzt, ein Kuchen mit nur 3 Zutaten?

Sie hat das Rezept von einer Mitstudentin und extra für uns probierte sie es aus. Und ich habe kein Bild…!!!!!!!!!

Aber ich habe mir das Rezept sofort abgeschrieben und möchte es heute an euch weiter geben. Probiert es euch aus, es ist so einfach und echt sooooooo super lecker.

Die Zutaten:

3 Eier
120g weiße Schokolade
120g Frischkäse (nicht fettarm)

Die Anleitung:

Trenne das Eigelb vom Eiweiß und schlage das Eiweiß steif. Die weiße Schokolade wird nun im Wasserbad geschmolzen. Nun den Frischkäse mit der weißen Schokolade verrühren, und das Eiweiß unterheben, bis der Teig glatt ist. jetzt kannst du eine Springform einfetten und den Teig darin verteilen, Nun kommt das ganze in den auf 170 Grad vorgeheizten Backofen. Stelle die Springform auf ein mit Wasser gefülltes Backblech in den Backofen. Nun ca 15 Minuten backen, dann den Herd auf 160 Grad runterdrehen und noch mal 15 Minu8ten backen.

Schließlich den Ofen ausschalten, aber den Kuchen nochmal 15 Minuten drinnen lassen.

So fluffig!

Das Bild ist aus dem Netz, aber genau so sah er aus.

Einen schönen Abend wünscht euch

Barbara

 

 

1.Türchen in meinem Blog – Adventskalender

1.12.2015, geschrieben von Barbara

DSCI0818

Schon im letzten Jahr habe ich jeden Tag für euch 1 Türchen in meinem Blog – Adventskalender geöffnet, auch in diesem Jahr möchte ich das wieder für euch tun.

Hinter den Türchen verstecken sich nicht nur Basteleien mit den Produkten von Stampin up, sondern auch einige leckere Rezepte, lustige oder nachdenkliche Verse, Dekoideen, Eindrücke von Weihnachtsmärkten und und und…

Heute zeige ich euch eine hübsche Geschenkidee: 15 Minuten Weihnachten.

DSCI0775

Der Stempel ist wieder von der netten Damen vom letzten Workshop, alles andere sind Produkte von SU.

Gefüllt ist diese Tüte mit einer Kerze, Streichhölzern, einem Teebeutel, leckeren Keksen und einer süßen Geschichte, die ich euch später noch vosrstellen werde.

DSCI0772   DSCI0773

Morgen dann öffne ich für euch das 2. Türchen, lasst euch überraschen.

Bis dahin bleibe ich eure Barbara

Sternenglanz

20.11.2015, geschrieben von Barbara

Im Netz fand ich diesen super tollen Stern. Leider fand ich keine Infos über den Entwickler oder Hersteller, wenn jemand sein Werk wiedererkennt, möge er sich bitte bei mir melden, ich verlinke dann sofort.

Ich habe mir nur das Bild kopiert und danach gearbeitet. Ich  bin so begeistert.

Das tolle Glitzerpapier von Stampin up  strahlt wirklich wunderschön, da werde ich wohl noch nachbestellen müssen.

DSCI0791

DSCI0789           DSCI0788

Na, habt ihr die Stanzformen erkannt?

Mit Hilfe der Bigshot habe ich 10 einzelne Teile ausgestanzt. Dann wurden 2 Stern – Spitzen – Elemente aus  jeweils 5 Teilen gewerkelt.  Zum Aufkleben der Teile nahm ich einen ausgestanzten Kreis zur Hilfe, auf dem die Spitzen verteilt wurden. Die 2 Elemente habe ich dann versetzt aufeinander geklebt. Ein weiterer Kreis schließt das Gebilde auf der Oberseite ab, als schmückendes Beiwerk gab es dann noch ein Ornament in Gold oben drauf.

Morgen fahre ich zu meiner jüngeren Tochter, mit einem dieser Sterne als Mitbringsel im Gepäck.

Euch wünsche ich nun ein erholsames Wochenende und schicke euch einen lieben Gruß

Barbara

 

 

Ohne Titel

16.11.2015, geschrieben von Barbara

Vor 5 Wochen stand die Welt Kopf, nichts war mehr so, wie es doch noch 1 Tag vorher war.

5 Wochen bangen und hoffen, pflegen, trösten, weinen und beten.

4 Wochen von der Diagnose bis zum Einschlafen, jeden Tag weniger wach, weniger ansprechbar. Hände halten und reden, obwohl keine Antwort mehr kommt. So viel, was noch hätte gesagt werden müssen…

Am 3.11.2015 starb meine Mutter mit 71 Jahren.

Sie geht uns nur voraus und ich bin sicher, dass sie genau weiß und versteht, was zwischen uns jetzt nicht mehr unausgesprochen ist.

So musste jetzt vieles liegen bleiben und es mussten Dinge erledigt werden, die sich sehr fremd anfühlten.

Nun sind alle lieben Menschen wieder weg gefahren und bevor auch ich übermorgen wieder arbeiten gehe, genieße ich noch die Ruhe und das Alleinsein.

Und ich habe heute meinem Basteltisch einen kurzen Besuch abgestattet. 2 Winterkarten für Fröhliche Stunden sind entstanden, meine ersten Karten, bei denen ich die Framelits mit dem Fenster verwendet habe. Die gefallen mir ausgesprochen gut, so gut, dass ich denke, demnächst mal eine Geburtstagskarte damit zu werkeln. Die Idee dafür ist in meinem Skizzenblock schon festgehalten.

Hier seht ihr die beiden Winterkarten, bei denen ich für die Schneelandschaft Dekoschnee verwendet habe Sieht ein wenig plastischer aus.

DSCI0745

DSCI0746           DSCI0748

DSCI0747

Liebe Grüße schickt euch

Barbara

 

 

Adventskalender TO GO

29.10.2015, geschrieben von Barbara

Diese Woche sind dank Sonja, von DIE PAPIERTANTE, die ersten Adventskalender to go fertig geworden. Sonja hatte für diese süßen Kalender – Mitbringsel eine Sammelbestellung gemacht. Nun ist die bestellte Anzahl eingetrudelt und können verbastelt werden.

Ich finde diese Idee immer wieder reizend, und man hat immer eine nette Kleinigkeit in der Adventszeit  bereit zu liegen.

Ich gebe die ersten schon immer zu Halloween an die Kinder raus. Anfangs musste ich immer erklären, was das überhaupt ist und wie die Kalender benutzt werden . Mitlerweile fragen 3-4 Kinder immer direkt nach den Kalendern. Zum Glück habe ich schon einige fertig, bis morgen folgen bestimmt noch einige.

DSCI0673

DSCI0674            DSCI0675

Schlicht und wirklich einfach zu werkeln, diese Kalender eignen sich auch sehr gut für Stempel – und Bastelanfänger.

Falls ihr sie nachwerkeln wollt, wünsche ich euch viel Spass und Freude dabei, bei Fragen mailt mir einfach, gern bin ich für euch und eure Fragen da.

Eure Barbara

Verspätet, aber von Herzen

25.12.2014, geschrieben von Barbara

Nun habe ich mein gestriges Türchen erst heute geöffnet, aber es hat sich gelohnt…. es vwar voller schöner Bilder.

Erst einmal möchte ich allen meinen Lesern schöne Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr  2015 wünschen.  Ich wünsche allen einwenig Ruhe und Erholung in dieser so schnell laufenden Zeit, das Zusammensein mit lieben Menschen, nette Gespräche und natürlich Zeit, Zeit, Zeit für Dinge, die mal in Ruhe erledigt werden müssen.

Und ich wünsche uns allen weiterhin viel Freude am Werkeln mit Stampin up, einen Austausch von Ideen und Kommentaren.

Und hier kommt meine Bilderflut vom Heiligen Abend, an dem alle zu Hause waren, die mir am Wichtigsten sind: mein Mann, meine beiden Mädchen und zum 1. mal der Mann meiner ältesten Tochter als Schwiegersohn. Schön wars.

DSCI1549   DSCI1551

DSCI1557    DSCI1550

Ich mache jetzt eine kleine Blogpause und melde mich erst im Neuen Jahr wieder. Lasst es euch gut gehen und bleibt mir treu.

Liebe Grüße

Eure Barbara

Geschichte vom unglücklichen Engel

14.12.2014, geschrieben von Barbara

Heute gibt es bei mir die Geschichte vom unglücklichen Engel

Es war einmal ein Engel, der hatte schon so vielen Menschen geholfen, aber selber war er manchmal sehr unglücklich. Er fühlte sich so klein und wertlos und dachte viel darüber nach, was ihn wertvoller machen könnte. Die Menschen sagten ihm „Kauf Dir etwas Schönes, dann fühlst Du Dich besser.“ Und so kaufte sich der Engel zunächst ein neues strahlend weißes Engelsgewand.

Erst fühlte sich der Engel damit ganz toll und alle anderen Engel bewunderten ihn. Nach einiger Zeit fand er sein neues Gewand aber nicht mehr interessant genug und so kaufte er sich golden glitzernden Sternenstaub. Den streute er auf sein Gewand und seine Flügel. Alle anderen Engel waren geblendet von seiner Schönheit.

Doch schon wenig später fand der Engel sich wieder langweilig. Er dachte darüber nach was ihn noch schöner machen könnte und so kaufte er sich von seinem ganzen restlichen Geld eine große weiße Wolke, die so weich war wie Samt. Ein Sonnenstrahl fiel auf die Wolke, so dass sie hell leuchtete. Der Engel war begeistert, legte sich auf die Wolke und ließ sich treiben.

Es dauerte nicht lange, da hatte der Engel wieder dieses schreckliche Gefühl so wertlos zu sein, trotz allem was er besaß und der Bewunderung aller anderen Engel. Da musste er ganz furchtbar weinen, weil er nicht mehr wusste, was er noch tun konnte. Er dachte sich: „ Ich stehe nie mehr auf! Es hilft alles nichts. Soll die Welt nur ohne mich auskommen. Das hat sie nun davon, dass sie mir nichts bieten kann, an dem ich länger Freude habe!“

Am ersten Tag war der Engel so traurig und wütend, dass er sich von allen anderen Engeln zurückzog und nicht mehr mit ihnen reden wollte.

Am zweiten Tag schaute der Engel in die endlose blaue Weite des Himmels und fühlte sich leer und tot.

Am dritten Tag fühlte er einen Sonnenstrahl auf seinem Gesicht. Da dachte er einen Moment: “Wie warm sich der Sonnenstrahl anfühlt!“ Aber dann fragte er sich gleich: „Was soll ich mit einem Sonnenstrahl? Er wird mir auch nicht weiterhelfen!“

Am vierten Tag kam der Sonnenstrahl wieder. Der Engel dachte sich: “Eigentlich ist der Sonnenstrahl das Beste, was ich im Moment habe und wenn er mir auch nicht helfen kann, so kann ich mich doch ein wenig an ihm wärmen!“

Am fünften Tag dachte der Engel schon gleich am Morgen an den Sonnenstrahl und stellte sich vor, wie schön es wäre, wenn er wieder kommen würde. Dabei wurde ihm warm ums Herz und er spürte, wie sich alles anders anfühlte bei dem Gedanken an den Sonnenstrahl.
Als der Sonnenstrahl dann wirklich kam, war der Engel so aufgeregt, dass er gar nicht wusste, ob er sich erst seine Füße oder seine Hände oder seinen Kopf wärmen lassen sollte.

Von da an war jeder Tag nur noch auf den Sonnenstrahl ausgerichtet. Der Engel dachte schon am Morgen daran, wie der Sonnenstrahl ihn bald wieder wärmen würde. Er ließ sich immer tiefer in die Vorstellung der Wärme fallen und merkte, wie sich seine Lustlosigkeit in Erwartung verwandelte und wie seine Traurigkeit und seine Angst an ihm vorüberzogen, ihn aber nicht mehr so tief erreichten wie früher.

Er fing an, wieder auf seiner Wolke hin und her zu gehen und dachte, wie schön es doch war, sich an etwas so freuen zu können. Der Sonnenstrahl durchströmte mehr und mehr seinen ganzen Körper. Die Energie des Lichts verteilte sich in ihm und der Engel bekam wieder neue Kraft. Er schwang seine Flügel und flog zu den anderen Engeln, um ihnen von dem Sonnenstrahl zu erzählen. Auf dem Weg dorthin trafen ihn unzählige Sonnenstrahlen und er wunderte sich, dass er sie früher nie so wahrgenommen hatte.

Der blaue Himmel war nicht mehr leer wie früher, sondern ein Meer des Lichts. Auf einmal fühlte sich der Engel wie im Himmel und nichts konnte ihm mehr die Hoffnung nehmen, wusste er doch nun um die Kraft der inneren Wärme, die es vermochte alles wundersam zu verwandeln.
Weihnachtsgeschichte Seitenanfang

Heute habe ich meine gestern eingetroffene Bestellung von SU genau unter die Lupe genommen und einige Sachen ausprobiert. Wir Demonstratoren können ja schon immer etwas früher in die neuen Kataloge und Broschüren schauen, kaufen und probieren.

Anfang Januar erscheint die neue Sale-a-bration Broschüre und der Frühjahr/Sommer Katalog. Ich kann euch schon mal verraten, dass es da so super tolle Sachen gibt. JIPPI !

Lasst euch überraschen, wenn ich es schaffe, zeig ich euch morgen schon mal was…!!!

Ich wünsche euch einen schönen Wochenanfang

Eure Barbara

 

Bascetta Stern

13.12.2014, geschrieben von Barbara

Sesam, öffne dich ! Nichts !

Natürlich heißt es. Adventskalender, öffne dich ! Und heute ist was großes drin, nämlich noch eine meiner Lieblinge – Bascetta Sterne.

DSCI0679

Ich liebe sie und jedes Jahr aufs Neue muss ich einfach neue machen, kleine und große.

Die ersten werkelte ich vor ca. 5 Jahren. Stunden lang saß ich an der Ausführung, nichts gelang. Irgendwann hatt ich es begriffen und mittlerweile gehts im Schlaf. Ob mit oder ohne Beleuchtung, sie sehen einfach Klasse aus.

Anleitungen dazu findet ihr überall im Netz, bei you tube, oder ihr schaut einfach mal hier !

Viel Spass und morgen einen schönen 3. Advent wünscht euch

Barbara